Sie finden hier eine Auswahl unserer Leistungen, bitte rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns, falls Sie weitere Fragen haben.

  • Allgemeine Untersuchungen
  • Pädiatrische und geriartrische Untersuchungen
  • Orthopädische Untersuchungen
  • Lahmheitsabklärungen
  • Impfungen und Kennzeichnungen
  • Röntgenabklärungen
  • Homöopathie
  • Geburtshilfe, Kaiserschnitt
  • Zahnsanierungen
  • Weichteilchirurgie
  • Ultraschalluntersuchungen (auch Herzultraschall)
  • Lahmheitsabklärungen
  • Akupunktur
  • Endoskopische Untersuchungen
  • Blutdiagnostik (z. T. im eigenen Labor in kürzester Zeit)
  • Kastrationen (auch Frühkastrationen bei männlichen Heimtieren)
  • Tumoroperationen
  • Kotuntersuchungen im eigenen Labor
  • Osteosynthese (Patellaluxation, Kreuzbandriss)
  • Gehörgangsresektion und Harnröhrenerweiterung des Katers

OPERATIONSHINWEISE 

Bitte lassen Sie Ihren Hund oder Ihre Katze am Vortag des geplanten Eingriffs in Narkose ab 18 Uhr nüchtern. Wasser darf frei angeboten werden.
Mit Ihrem Hund gehen Sie bitte am Morgen noch eine kleine Runde spazieren, sodass (bei Bedarf) Urin und Kot abgesetzt werden können.
Hunde sollten mit Halsband und Leine zu uns gebracht werden, Katzen in einem geeigneten Transportkorb.
Für Kaninchen, Meerschweinchen und Nagetiere gelten diese Hinweise nicht, diese Tiere dürfen bis zur Narkose Futter erhalten. Im Zweifelsfall halten Sie gerne Rücksprache mit uns!
Bitte bringen Sie auch Ihre Heimtiere in einem geeigneten und sauberen Transportkorb, und füllen Sie bitte keine Einstreu ein. Geeignet als Unterlage sind in diesem Fall Handtücher oder Papierunterlagen.
Wenn Sie Ihr Tier während der Nachmittagssprechstunde wieder abholen, besprechen wir alles persönlich mit Ihnen, damit Sie wissen, worauf zu achten ist.

WANN BRINGE ICH MEIN TIER ZUR OPERATION? 

Am Operationstag um 9 Uhr nach einem Morgenspaziergang (bei Hunden) mit Halsband und Leine, bzw. in einem geeigneten Transportkorb.

WANN KANN ICH MEIN TIER WIEDER ABHOLEN? 

Rufen Sie uns bitte, soweit nichts anderes besprochen wurde, am selben Tag ab 16 Uhr an, wir sagen Ihnen dann genau, wann Ihr Liebling wieder munter genug ist, um abgeholt werden zu können.

WIE VERLÄUFT EINE OPERATION?

Die Narkose wird über einen Venenzugang mit Injektionsnarkotika eingeleitet, dann wird der Patient intubiert. Der weitere Eingriff erfolgt über Inhalationsnarkose, hier kann bei Bedarf auch beatmet werden. Der Patient wird schon vor dem Eingriff mit Schmerzmittel und bei Bedarf mit Antibiotikum versorgt. Er wacht nach dem Eingriff in einem ruhigen Raum wieder auf und erhält solange wie nötig eine Infusionbehandlung.

Alle weiteren wichtigen Informationen erhalten Sie von uns, wenn Sie Ihr Tier wieder abholen. Hier besteht auch für Sie die Gelegenheit, noch evtl. offene Fragen zu stellen.

 pdf      Hier können Sie  OP- und Narkoseinfo, OP Einverständniserklärung und  Zusatzleistungen einfach herunterladen und ausdrucken.

                    Zusatzleistungen,OP Einverständniserklärung,OP- und Narkoseinfo.pdf

                    Adobe Acrobat Dokument [4,45 MB]
Download